Rotis mit Curryhuhnfüllung

Rezept für 8 - 10 Rotis.

Für die Teigfladen

  • 450 g Weizenmehl, Typ 550 oder 405
  • 2 TL Salz
  • 200 ml Wasser
  • Butterschmalz

Mehl und Salz zusammen in einer Schüssel mit dem Wasser kräftig kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig zu hauchdünnen, etwa 20 cm großen Kreisen ausrollen.

Die Teigfladen großzügig mit Butterschmalz einreiben, abdecken, kühl stellen.

Mit der Zubereitung der Füllung beginnen.

Für die Füllung

  • 4 Hühnerbeine
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1000 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 EL Currypulver
  • 1 Messerspitze gemahlener Kreuzkümmel
  • Pfeffersauce
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Die Hühnerbeine enthäuten, das Fleisch von den Knochen lösen, würfeln und etwa eine Stunde im Weißwein einlegen. Währenddessen die Kartoffeln schälen, kochen, abgießen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehe ebenfalls würfeln.

Den Wein abgießen, das Hühnerfleisch in einer schweren Pfanne bei großer Hitze braten; Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauchzehe beifügen.

Alles gut vermengen, ein Teil der Kartoffeln sollte zerfallen.

Currypulver und Kreuzkümmel hinzugeben. Mit Pfeffersauce, Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.

Warm halten.

In einer großen Pfanne Öl erhitzten und darin die vorbereiteten Fladen etwa zwei Minuten von jeder Seite ausbacken, anschließend großzügig mit dem Hühnerfleisch füllen. Warm servieren.